fbpx

Dry-Aged Lachsforellen Ceviche

Ceviche

Dry-aged Lachsforellen Ceviche

LG Team
Ceviche ist eine Zubereitungsart für rohen Fisch, die in Süd- und Zentralamerika weit verbreitet ist. Roher Fisch wird dabei nicht durch Erhitzen gegart, sondern durch die Zitronensäure der Limette. Vermengt mit Zwiebeln, scharfen Paprika und anderen Zutaten, entsteht ein herrlich frisches Gericht.
Aufgrund der samtigen Textur und des feinen Geschmacks eignet sich dry-aged Lachsforelle hervorragend für eine regionale Adaptation dieses sommerlichen Gerichts.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Vorspeise
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 350 g Dry-aged Lachsforellenfilet
  • 3-4 Limetten
  • 1 Kleine, rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,5-1 Rote Chilischote
  • 3-4 Tomaten fest
  • 1 Bund Koriander
  • 1 EL Weißweinessig
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Frittierte Maiskörner (optional) Zum Garnieren
  • Mais-Tortillachips (optional) Zum Servieren

Anleitungen
 

  • Das gereifte Lachsforellenfilet in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in einer flachen Auflaufform mit dem Saft der Limetten marinieren. Gut pfeffern und salzen und für 15 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Knoblauch und Chili (ohne Kerne) fein hacken. Zwiebel in feine Streifen schneiden, Tomaten würfeln (ca. 1cm; ähnlich zum Fisch) und die Korianderblätter grob hacken.
  • Alle Zutaten vorsichtig vermischen und mit dem Olivenöl und dem Weißweinessig abschmecken. Dann für 10 Minuten bei Raumtemperatur ziehen lassen und ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Optional kann das Ceviche mit Mais-Tortillachips serviert werden. Zum Garnieren eigenen sich frittierte Maiskörner und etwas Koriander. ¡Buen provecho!
Keyword Lachsforelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating